Optische Verglasung einer Sonnenbrille: welche Gläser, welchen Rahmen brauche ich bei einer Sonnenbrille mit Sehstärke?

Vermehrt im Frühjahr stellen unsere Kundinnen und Kunden, in unserem Geschäft in Bruck an der Mur, Fragen zur Sonnenbrille mit Sehstärke. Nun jetzt ist es für unsere Optikerinnen und Optiker sehr einfach auf die Bedürfnisse unserer Kunden und Kundinnen einzugehen, denn sie sind ja vor Ort und wir können in einem Beratungsgespräch die speziellen Anforderungen erheben. Da wir auch optische Sonnenbrillen über unsere Internetplattform anbieten, versuchen wir hier ein paar Tipps zur richtigen Wahl der Sonnenbrillenfassung und optischen Sonnenbrillengläser zu geben.

Optische Sonnenbrille

Sonnenbrille mit Sehstärke

Zunächst die Fassung der Sonnenbrille mit Sehstärke:

Schon hier sollte man im Klaren sein, für welchen Hauptbereich will man die optische Sonnenbrille tragen. Sonnenbrillen sollen natürlich vollen UV-400 Schutz bieten, das ist ja nicht unbedingt etwas Neues. Es ist auch bekannt, dass der seitliche Blendschutz gut gegeben sein soll. Hier werden Sonnenbrillenrahmen bevorzugt die breite Bügel haben. Damit wird der Großteil der seitlichen Blendgefahr abgedeckt. Will man jedoch die Sonnenbrille vermehrt beim Lenken eines Kraftfahrzeuges einsetzen, hält sich die Möglichkeit einer seitlichen Blendung durch die Sonne in Grenzen. Steht die Sonne so tief wird sie einerseits von Hindernissen wie Bäume, Gebäuden Lärmschutzwänden abgedeckt und andererseits ist die Blendgefahr von der Beifahrerseite äußerst gering. Wir empfehlen daher für das Autofahren sehr leichte Fassungen mit gutem Tragekomfort und feinen Bügeln, denn durch breite Bügel entsteht zwangsweise der Tunnelblick, welcher im Straßenverkehr nichts verloren hat!

Welche Fassung für den Sport? Will man sich eine Sonnenbrillenrahmen mit Sehstärke für die sportlichen Aktivitäten aussuchen ist eines ganz klar: Guter Halt bei schnellen Bewegungen, gute Durchlüftung, einfach zu reinigen und erhöhte Robustheit. Vorteilhaft sind Sportbrillen, welche austauschbare Auflagen und Bügel haben, denn grobe, sportliche Beanspruchungen können die Materialermüdung beschleunigen. Die Ausführung der Sonnenbrillenfassung hängt natürlich von der Sportart ab. Bei Sportarten mit vermehrter Geschwindigkeit ist das Beschlagen kaum Thema, denn durch die Zugluft muss die Fassung nicht besonders hohe Ventilationsfähigkeit aufweisen!

Fazit:

  • Optische Sonnenbrille zum Autofahren: Zum Autofahren leichte, angenehme Sonnenbrillenrahmen mit der Möglichkeit seitliche Gefahren wahr zu nehmen! Spezielle Sonnenbrillen zum Autofahren findest du hier!
  • Sportbrille mit Sehstärke: Die Wahl der Fassungsbauweise adäquat zur Sportart auswählen. Reinigungsfreundlichkeit, Robustheit, Ventilationsfähigkeit, notwendiger Halt bei idealem Tragekomfort entsprechend der Sportart individuell anpassen! Optisch verglasbare Sportbrillenrahmen findest du hier!
  • Sonnenbrille mit Sehstärke für den Alltag: Die Fassung für die optische Sonnenbrille im Alltag: Hier spielt sicher der modische Aspekt eine große Rolle. Getragen wird was trendy ist und zur Trägerin oder Träger passt. Nicht in Vergessenheit geraten darf der Tragekomfort. Man darf nicht die Dauer unterschätzen, wie lange man eine Sonnenbrille auf der Nase hat. Wer die Sonnenbrille gerne auch am Kopf in den Haaren trägt soll bei der Fassungswahl nicht allzu auf verschnörkelte Fassungen Wert legen, denn Formecken und Designkanten fangen gerne Haare ein und beim Abnehmen der Sonnenbrille werden manchmal unweigerlich Haare gelassen. Für den Alltag wählt man die Fassung, die man zu tragen liebt. Da die optische Sonnenbrille auch mehr kostet, empfiehlt es sich die Wahl der Fassung dem Modetrend zu widmen, welche einen längeren Zeitrahmen überlebt!

Über die getönten, optischen Gläser:

So wie bei der Brille welche sie täglich tragen, sollten Sie auch bei der Wahl der Gläser auf Qualität achten. Es müssen freilich nicht die teuersten Gläser sein, jedoch stellen zum Beispiel entspiegelte Gläser für den besten Durchblick einen nicht unwesentlichen Teil dar. Durch das entspiegelte Glas werden Reflexionen gemindert. Qualitätsgläser sind lunkerfrei, das heißt frei von unerwünschten Einschlüssen und damit 100% homogen. Nur mit Qualitätsgläsern erzielt der Optiker das beste Ergebnis für den Fehlsichtigen, speziell wenn erhöhte Zylinderparameter zu berücksichtigen sind.

Beim Autofahren spielt die Tönung eine Rolle, denn zu dunkle Gläser, wie zum Beispiel Gläser mit Blendschutzfaktor III und höher, eignen sich nicht für das Lenken von Fahrzeugen. Selbsttönende Gläser sind im Straßenverkehr vorteilhaft. Man darf jedoch nicht vergessen, dass die Tönungsvarianz bei einem optischen, selbsttönenden Sonnenbrillenglas entsprechend Zeit benötigt und bei der Einfahrt in einen Tunnel zu träge reagiert. Generell Sonnenbrille bei Tunnelfahrten abnehmen. Polarisierende Gläser bieten einen angenehmen, nahezu spiegelfreien Blick auf die Straße, reflektierend, blitzende Windschutzscheiben des Gegenverkehrs werden nahezu gänzlich weggefiltert. Und der Durchblick ist entspannter. Polarisierende Gläser haben allerdings den Nachteil, dass sie Sicht auf Instrumente mit glatten Bildschirmen ebenfalls filtern und das Ablesen von Navigationshilfen oder Fahrassistenzsysteme erschweren. Kontraststeigernde Tönungen wie Gelb, Orange sind an hellen Tagen im Straßenverkehr auf Dauer zu anstrengend für unsere Augen und können ermüdend wirken.  Zu den beliebtesten und effektivsten Kontrastgläsern zählen die Gläser der Serengeti-Sonnenbrillen. Diese filtern einen teil des Lichtes (unter 380nm) ab und der sichtbare Bereich wird dadurch verstärkt, was zur folge hat, dass man präzisere Sicht erhält! Nicht zu dunkle und nicht zu kontraststeigernde Glastönungen finden beim Autofahren universellen Einsatz.

Optische Sonnenbrillengläser beim Sport: Nun gibt es viele Sportbrillenmodelle die eine Aufnahme eines optischen Clips ermöglichen. Sicherlich eine passable Lösung, denn Wechselgläser können uneingeschränkt getauscht werden, und der Clip bleibt derselbe! Nachteil dieses Konstrukts ist das erhöhte Gewicht auf der Nase, welches beim Schwitzen das Verrutschen der Sonnenbrille leidlich unterstützt. Darüber hinaus ist der einsetzbare Clip beim Transpirieren beschlaganfälliger durch die Abdeckung der Tönungsgläser. In Sportbrillen mit geringerer Gläserkrümmung (bis Basiskurve 4) sind für den Optiker mit optischen Gläsern einfach zu bestücken. Die Tönung sollte adäquat dem Anwendungsbereich gewählt werden. Ein paar Fixpunkte seien hier angemerkt: Für Fischer, Segler und andere Wassersportlerinnen und Wassersportler ist der Aufpreis für polarisierende Gläser absolut lohnend, denn diesen klaren Durchblick will man als Wassersportlerin oder Wassersportler nicht missen! Der Skisportlerinnen und Skisportler brauchen Kontrast und Abtönung zugleich, hier empfehlen sich Orangetönungen wie es in den Skibrillen Usus ist. Polarisierende Gläser filtern spiegelnde, vereiste Flächen ab und das Erkennen dieser möglichen Gefahr wird schwieriger. Am Gletscher verwendet man Tönungen mit hohem Blendschutz, auch Gletscherbrillen sind mit Sehstärke erhältlich.

Bei optischen Sonnenbrillen im Alltag ist bei den Gläsern alles erlaubt. Der Blick durch getönte Gläser verleiht eine Stimmung. Grüne und blaue Tönungen zeigen Frische. Braun zeigt wohlige Wärme und Grau bietet kontrastneutralen Durchblick. Optische Verglasungen an Sonnenbrillen lassen auch Modeaspekte zu. Somit ist es mit Glasbeschichtungen möglich auch verspiegelte optische Gläser in die Sonnenbrillen einzuarbeiten. Hier geht es zu den Sonnenbrillen!

Fazit:

Entspiegelte, nicht zu dunkle, nicht zu kontraststeigernde Gläser finden beim Autofahren den universellen Einsatz. Wer zum Autofahren eine Sonnenbrille mit Sehstärke haben möchte soll auf Glastönungen in Grün und Braun setzen. Wer sich finanziell etwas Exklusiveres leisten will, greift zu den optisch-photochromen, selbsttönenden Gläsern! Bei der Entscheidung, welche Tönung bei Sportbrillengläsern mit Sehstärke liegt der Schwerpunkt bei den Witterungsbedingungen. Beim Wintersport empfehlen sich Orangetönungen, am Gletscher höher Blendschutz, am Wasser polarisierende Gläser. Selbsttönende Gläser tönen bei Sportarten, bei denen es rasanter zugeht (schneller Licht-Schattenwechsel) zu träge. Im Alltag findet alles Verwendung was gefällt und auch der Modeaspekt gerät hier nicht in Vergessenheit.

Nicht alle Sonnenbrillen sind zur Verglasung geeignet. in einem früheren Artikel ging Christian unser Optikermeister darauf detailliert ein! Falls jetzt noch Fragen offen sind, schau vorbei auf opticshop.com, nutze unseren Rückrufservice, schreibe uns einfach eine Mail oder besuche einen unserer 135 Partneroptikern in Österreich!